Liebe medienpädagogisch Interessierte,

mal wieder ein Update zum digitalen Durchblick:

Unter www.medien-sicher.de/2019/03/video-cybermobbing-in-10-minuten-erklaert habe ich ein zehnminütiges animiertes Erklärvideo zum Thema Cybermobbing online gestellt, dass sich zum gemeinsamen Ansehen und als Diskussionsgrundlage mit SchülerInnen oder auch den eigenen Kindern eignet.

Meine Ansicht zu den Webfehlern des „Digitalpakts“ habe ich ebenfalls in ein Erklärvideo gepackt: www.medien-sicher.de/2019/02/digitalpakt-in-5-minuten

Am Dienstag, den 12.03.19 von 13-18 Uhr findet meine nächste Fortbildung „Pubertät 2.0 – Einblick ins digitale Schülerleben“ im Medienzentrum Wiesbaden statt, es gibt noch etliche freie Plätze.
Anmeldung ausschließlich über das Medienzentrum.
Infos dazu: www.wiesbaden.de/microsite/medienzentrum/veranstaltungen/content/fortbildung.php?details_id=110328
Die weiteren Termine finden sich auf meiner Website unter www.medien-sicher.de/veranstaltungen

Im Trend bei Unter-und Mittelstufenschülern sind aktuell „Pornosticker“, pornographische Fotos teils härtester Sorte, die mit „witzigen“ Sprüchen garniert werden. Das harmloseste Beispiel davon finden Sie im hier verlinkten Artikel, die Verpixelung habe ich hinzugefügt. Alle anderen Varianten kann man nicht veröffentlichen. V.a. SchülerInnen haben sich bei mir darüber beklagt, dass sie solche Aufnahmen unverlangt zugesandt bekommen, was mich zu einem diesbezüglichen Elternbrief an meiner Schule veranlasst hat: www.medien-sicher.de/2019/03/elternbrief-zum-thema-pornosticker

 

Beste Grüße

Und wie immer vielen Dank fürs Weiterleiten an weitere Interessierte

 

Wenn Sie diese Infomails nicht mehr erhalten wollen, genügt eine kurze Antwortmail.

 

Günter Steppich

 

------------------------------
Fachberater für Jugendmedienschutz am Staatlichen Schulamt
für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis
Referent für Jugendmedienschutz am Hessischen Kultusministerium

06123-900419 (p)
0611-312256 (d)
www.medien-sicher.de