Am: Donnerstag, 12. 11.2015 um 19.30 Uhr                                             Einladung als Download

Thema: "Neu gewählt als Elternbeirat?

Am: Montag, 23.11.2015 um 20.00 Uhr                                                   Einladung als Download

Thema: "Kann man Konzentration essen?"

Sanner-Science Camp 2019

8. und 9. Oktober 2019 | Bensheim

Spannende Experimente mit Kunststoffen und mehr

Kunststoffe gibt es in hunderten verschiedenen Sorten. Manche sind hart, andere weich und elastisch. Viele sind knallbunt gefärbt, manche durchsichtig wie Glas. Einige leuchten sogar im Dunkeln, leiten Strom oder lösen sich in Wasser. Die Teilnehmer des Science Camps erforschen zunächst an Alltagsgegenständen die Eigenschaften von Kunstoffen und natürlichen Materialien wie Kork. Mit ihrem frisch erworbenen Forscherwissen kreieren sie ihr eigenes Kunstwerk aus Kunststoff und haben dabei auch das Recycling ihres Produktes im Blick.

Termine und Anmeldung

Eintrittskarten sind online erhältlich- klicken Sie zum Kauf auf den gewünschten Termin:

Science Camp I: Dienstag, 8. Oktober 2019, 10:00 – 13:00 Uhr

Science Camp II: Dienstag, 8. Oktober 2019, 14:30 – 17:30 Uhr

Science Camp III: Mittwoch, 9. Oktober 2019, 10:00 – 13:00 Uhr

Science Camp IV: Mittwoch, 9. Oktober 2019, 14:30 – 17:30 Uhr

Anmeldung unbedingt erforderlich!

Die TicketPAY Europe GmbH ist unser Partner für den Verkauf der Online-Tickets. Die Links zum Ticketkauf verweisen deshalb auch auf die Seiten der TicketPAY Europe GmbH.

Teilnehmer

max. 20 Kinder pro Science Camp im Alter von 8 bis 12 Jahren

Veranstaltungsort

Sanner Ventures GmbH, Schillerstr. 80, 64625 Bensheim

Treffpunkt: 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn, auf dem Parkplatz vor dem Sanner Ventures Gebäude.

Kosten

10,- Euro

Hier der link zum Camp:

https://two4science.de/science-camps/workshops/sanner-science-camp-2019

 

Liebe medienpädagogisch Interessierte,

mal wieder ein Update zum digitalen Durchblick:

Unter www.medien-sicher.de/2019/03/video-cybermobbing-in-10-minuten-erklaert habe ich ein zehnminütiges animiertes Erklärvideo zum Thema Cybermobbing online gestellt, dass sich zum gemeinsamen Ansehen und als Diskussionsgrundlage mit SchülerInnen oder auch den eigenen Kindern eignet.

Meine Ansicht zu den Webfehlern des „Digitalpakts“ habe ich ebenfalls in ein Erklärvideo gepackt: www.medien-sicher.de/2019/02/digitalpakt-in-5-minuten

Am Dienstag, den 12.03.19 von 13-18 Uhr findet meine nächste Fortbildung „Pubertät 2.0 – Einblick ins digitale Schülerleben“ im Medienzentrum Wiesbaden statt, es gibt noch etliche freie Plätze.
Anmeldung ausschließlich über das Medienzentrum.
Infos dazu: www.wiesbaden.de/microsite/medienzentrum/veranstaltungen/content/fortbildung.php?details_id=110328
Die weiteren Termine finden sich auf meiner Website unter www.medien-sicher.de/veranstaltungen

Im Trend bei Unter-und Mittelstufenschülern sind aktuell „Pornosticker“, pornographische Fotos teils härtester Sorte, die mit „witzigen“ Sprüchen garniert werden. Das harmloseste Beispiel davon finden Sie im hier verlinkten Artikel, die Verpixelung habe ich hinzugefügt. Alle anderen Varianten kann man nicht veröffentlichen. V.a. SchülerInnen haben sich bei mir darüber beklagt, dass sie solche Aufnahmen unverlangt zugesandt bekommen, was mich zu einem diesbezüglichen Elternbrief an meiner Schule veranlasst hat: www.medien-sicher.de/2019/03/elternbrief-zum-thema-pornosticker

 

Beste Grüße

Und wie immer vielen Dank fürs Weiterleiten an weitere Interessierte

 

Wenn Sie diese Infomails nicht mehr erhalten wollen, genügt eine kurze Antwortmail.

 

Günter Steppich

 

------------------------------
Fachberater für Jugendmedienschutz am Staatlichen Schulamt
für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis
Referent für Jugendmedienschutz am Hessischen Kultusministerium

06123-900419 (p)
0611-312256 (d)
www.medien-sicher.de

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Mitglieder des Kreiselternbeirates,

als Mitglieder des Kreiselternbeirates möchten wir Sie gerne auf eine ganz besondere Berufsorientierungs-Ferienfreizeit für Mädchen aufmerksam machen und Sie um Unterstützung bei der Bekanntmachung bitten.

Mit einer Kombination aus beruflicher Orientierung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, kurz MINT, außerschulischer Jugendbildung und einem attraktiven Ferienprogramm begeistern die MINT Girls Camps junge Mädchen für naturwissenschaftlich-technische Ausbildungsberufe.

Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Provadis – der Fachkräfteentwickler der Industrie bietet die Sportjugend Hessen auch in 2019 wieder die Möglichkeit,  MINT-Themen an mittlerweile neun unterschiedlichen Standorten in Hessen praxisnah und abwechslungsreich zu erleben.

Termine in 2019:

In den hessischen Sommerferien:

30.06. bis 05.07.2019 MINT Girls Camp in Wiesbaden

30.06. bis 05.07.2019 MINT Girls Camp in Darmstadt

30.06. bis 05.07.2019 MINT Girls Camp in Wetzlar/Gießen

07.07. bis 12.07.2019  MINT Girls Camp in Hanau

07.07. bis 12.07.2019  MINT Girls Camp in Frankfurt

In den hessischen Herbstferien:

06.10. bis 11.10.2019 MINT Girls Camp in Kassel

06.10. bis 11.10.2019  MINT Girls Camp in Marburg

06.10. bis 11.10.2019  MINT Girls Camp in Offenbach

06.10. bis 11.10.2019  MINT Girls Camp in Fulda

Provadis kooperiert mit zahlreichen regionalen Unternehmen und Firmen, die für jeweils 20 Schülerinnen in den Sommer- und Herbstferien Ihre Werkstätten und Labore öffnen. Hier werden Themen aus den Bereichen Chemie, Metallverarbeitung, Informatik und Elektrik für die Mädchen praktisch erfahrbar gemacht und Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe gewährt. In Zusammenarbeit mit den regionalen Agenturen für Arbeit erhalten sie Hilfen bei der Berufsorientierung.

Für den Rahmen der Camps sorgt die Sportjugend Hessen. Wesentlicher Bestandteil des zugrunde gelegten Gesamtkonzepts außerschulischer Berufsorientierung ist die Begleitung der Camps durch qualifizierte Teamerinnen. Das durch sie angeleitete, zielgerichtete Sport- und Freizeitprogramm soll die Entwicklung von Teamfähigkeit, das nötige Selbstvertrauen sowie den informellen Austausch unter den Teilnehmerinnen fördern. Insbesondere wird den Mädchen ein geschützter Raum geboten, um die gesammelten Erfahrungen zu vertiefen.

Die MINT Girls Camps richten sich an Mädchen der Jahrgangsstufen 8 bis 10 (Alter 14 bis ca. 16 Jahre). Insbesondere für Mädchen, die vor ihrem Schulabschluss stehen oder noch nicht wissen, wo es hingehen soll, kann die Teilnahme entscheidende Impulse und Erkenntnisse für die eigene berufliche Orientierung liefern.

Die persönliche Ansprache der Mädchen ist in diesem Zusammenhang ein entscheidender Punkt, um den Mädchen den Zugang zu erleichtern und ihnen Möglichkeiten zu eröffnen, sich in diesen Bereichen praktisch auszuprobieren.

Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds sowie der Bundesagentur für Arbeit. Die Teilnehmerinnen müssen lediglich einen Eigenbeitrag von 50 Euro beisteuern.

Auf der neu gestalteten Internetseite www.mint-girls-camps.de bietet ein Kurzfilm einen umfassenden Einblick in den Ablauf der MINT Girls Camps. Mädchen ab 14 Jahren aus Hessen können sich auf der Internetseite ab dem 01.04.2019 zu den jeweiligen Camps anmelden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns durch Weiterleitung/Veröffentlichung der Informationen bei der Bewerbung der Camps unterstützen könnten.  Gerne senden wir auf Anfrage Flyer und Plakate zum Auslegen zu.

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung und bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Herzliche Grüße,

Juga Schönholz

Projekt MINT Girls Camps

Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen e.V.
Friedenstraße 99 | 35578 Wetzlar
Tel. 0 64 41 – 97 96 36 | Fax 0 64 41 – 97 96 44

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web:     www.mint-girls-camps.de

Flyer 1

Flyer 2