> KEB-/SEB-Online-Sitzung vom 5.5.2022

                           

> Einladung zum Medienbildungstag
> Medienbildungspreis Bergstraße 2023
> Hauptbühne Medienbildungstag
> Neuigkeiten zum Medienbildungstag
> Referenten und Vorträge
> Workshops
> Digitale Schulprojekte
> Infostände
> Linkliste
> Veranstalter und Unterstützer

 

> Komplettes Programm Medienbildungstag (pdf)

 

 Medienbildungspreis Bergstraße 2023

   

Übersicht der Preisträger

Die Jury des Medienbildungspreises 2023

Unsere Unterstützer

Ausschreibung für den Medienbildungspreis Bergstraße 2023

 
   
Übersicht der Preisträger

Wir bedanken uns bei allen Einreicherinnen und Einreichern für die Vielzahl herausragender Schulprojekte. Sie alle sind Gewinner – auch wenn es nicht für jeden auf das Siegerpodest gereicht hat. Aber allein der Start solcher Projekte zeugt von digitalem Pioniergeist, den unsere Schulen an den Tag legen. Hut ab und Gratulation an alle Einreichenden!

 
Kategorie Digitale Schulorganisation
  • Preisträger: Goethe-Gymnasium Bensheim – Flipped Classroom im Chemie-Unterricht (LOS)Preis: 1 Referent nach Wahl der Schule bis 500,-, unterstützt von der AfB gGmbH
  • Syntax Wunscherfüller?
  • Nominiert: Heinrich-Böll-Schule Fürth – Verein „Vernetzte Schulen Weschnitztal“
  • Nominiert: Liebfrauenschule Bensheim – Technikpatinnen
  • Nominiert: Langenbergschule Birkenau – Di@-Lotsen
  • Nominiert: Starkenburg-Gymnasium Heppenheim – Gesamtkonzept Digitale Schule
 
Kategorie Schüler nominieren Lehrer*innen
Preisträger:
Herr Orth, Heinrich-Böll-Schule Fürth
Augmented Reality im Biologie-Unterricht
Preis: 1 Jahres-Abo Schulbibliothek der F. A. Z.
unterstützt von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Schule

Nominiert: Herr Schickling, Starkenburg-Gymnasium HP iPad-Pilot-Jahrgang

 
   
Kategorie Digitale Schüler*innen-Projekte
  • Preisträger: Alfred-Delp-Schule Lampertheim – digitale Schülerzeitung mit Podcast und Blog Preis: Gutschein für den Escape-Room in Bensheim, unterstützt von Syntax Systems Weinheim
  • Preisträger: Karl Kübel Schule Bensheim – Gestaltergruppe Preis: Gutschein für den Escape-Room in Bensheim, unterstützt von Syntax Systems Weinheim und vom Förderverein der Karl-Kübel-Schule
  • Preisträger: Erich-Kästner-Schule Bürstadt – Netzhelden Preis: 10 Gutscheine für Kletterpark Bensheim, unterstützt vom Förderverein der Karl Kübel Schule
  • Nominiert: Heinrich-Böll-Schule Fürth – ISS Space Hack
  • Nominiert: Heinrich-Böll-Schule Fürth – Verkehrsampel
  • Nominiert: Heinrich-Böll-Schule Fürth – CO²-Messgeräte
 
   
Kategorie Anwendungsbezogene digitale Projekte
  • Preisträger: Grundschule Schimmeldewog – Forscherwerkstatt ab der 1. Klasse (3D-Druck in der Grundschule) Preis: 200,- Euro Wunscherfüller-Gutschein., unterstützt von Syntax Systems Weinheim
  • Nominiert: Martin Buber Schule Heppenheim – Makerspace
  • Nominiert: Karl Kübel Schule Bensheim – Kugelmatik
  • Nominiert: Martin Luther Schule Rimbach – Augmented Reality im Kunstunterricht
  • Nominiert: Karl Kübel Schule Bensheim – Urban Weather Projekt
  • Nominiert: Martin Luther Schule Rimbach – Making and Coding mit der „Robo-Biene“
  • Nominiert: Martin Luther Schule Rimbach – Makerspace: erste Programmiererfahrungen Stickmaschine, Calliope mini
  • Nominiert: Heinrich-Böll-Schule Rimbach – Unterrichtsfach „Digitale Welt“
  • Nominiert: Mittelpunktschule Gadernheim – Regionaler Createrroom für BSO Aktivitäten
  • Nominiert: Melibokusschule Zwingenberg – Computer ABC in der Grundschule
  • Nominiert: Alfred-Delp-Schule Lampertheim – MINT-Projekte
 
   
Sonderpreis Schüler*innen-Werke
Preisträger:
Marina Hazara, 10e
Starkenburg Gymnasium Heppenheim
AI-Art-Sketchbook (AI-Comic)

Preis:
1 Referent der Medien-Hochschule Macromedia Frankfurt
unterstützt von der Hochschule Macromedia
 
   
Sonderpreis Lehrende
Preisträger:
Dr. Ulla Hauptmann
Überwaldgymnasium Wald-Michelbach
Digitaler Unterricht

Preis:
12 Jahres-Lizenzen der Lernplattform teech
unterstützt von teech
(Fotos oben: karin l. staeckler)
 
 
   
 
(Foto: lilly sohler)  
   
Die Jury des Medienbildungspreises 2023  
   
Ein Dankeschön geht an unsere diesjährige Jury, die eine herausfordernde Aufgabe zu bewältigen hatte. Bei all den Einreichungen engagierter Projekte war es nicht leicht, die Preisträger zu ermitteln.  
 

Jonas Meier
Staatliches Schulamt
Bergstraße/Odenwald

 
 
Johannes Kühn
Kreis Bergstraße
Eigenbetrieb Schule und
Gebäudewirtschaf
 
   

Jan Fuchs
digi-space

 
 
Unsere Unterstützer
 
Die Preise wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:
  • AfB gGmbH Ettlingen
  • Weingut Amthor Heppenheim
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung Schule
  • Förderverein der Karl Kübel Schule Bensheim
  • Macromedia Hochschule Frankfurt
  • Syntax Systems Weinheim
  • teech Education GmbH Darmstadt.
 
Ein besonderes Dankeschön…


...gebührt unserem langjährigen
Kreisverbindungslehrer
Timo Kolb
,

der mit viel Engagement und Begeisterung fast alle Kontakte zu unseren Unterstützern hergestellt hat und nicht nur auf diese Weise zum besonderen Gelingen des Medienbildungspreises und Medienbildungstages beigetragen hat. Timo brennt für seine Schülerinnen und Schüler der Kreisschüler*innenvertretung – und das nicht erst seit dem Medienbildungstag.
Und für mich als Kreiselternbeirats-Vorsitzendem ist Timo in der kurzen Zeit, die wir uns kennen, zu einer wichtigen Verbindungs- und vor allem Vertrauensperson geworden.
Dafür meinen ganz persönlichen Dank, lieber Timo!

 

 

Erwähnen darf man auch unseren Haupt-Förderer, die Hopp-Foundation Weinheim, die über einen Kontakt unseres Kreisschulsprechers Nils Hoppe zustande kam, und der einen Großteil unserer Experten-Vorträge ermöglicht hat.

 

Das war die Ausschreibung für den Medienbildungspreis


Preisträger Medienbildungspreis Bergstraße 2023 gesucht?

Der Medienbildungspreis Bergstraße zeichnet innovative digitale Projekte und Konzepte an Schulen aus dem Kreis Bergstraße aus. Schulen aller Schulformen, Lehrerinnen und
Lehrer, sowie Schülerinnen und Schüler können sich bewerben oder Lehrer*innen für ihre digitalen Projekte nominieren.

Bewerbungen sollten eine Kurzbeschreibung des Projektes, des Zieles, der Umsetzung und des erreichten Erfolgs enthalten, sowie Angaben darüber, wer von dem Projekt betroffen ist. Die Bewerbung sollte möglichst auf eine Seite begrenzt werden und kann formlos per E-Mail an iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!e eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist der 3. März 2023.

Der Medienbildungspreis wird in folgenden Kategorien vergeben:

  • Schüler*innen nominieren Lehrer*innen
  • Anwendungsbezogene digitale Projekte
  • Digitale Schulorganisation
  • Digitale Schüler*innen-Projekte

Das Entscheidungs-Gremium, bestehend aus Vorstandsmitgliedern der Schüler- und Elternvertretungen, Vertretern unserer Sponsoren, sowie Jan Fuchs vom digi_space, entscheidet über den Medienbildungspreis 2023. Eine Bewerbung aus einer kleinen Grund-oder Förderschule findet die gleiche Beachtung wie eine von einem großen Gymnasium, da nicht die Größe oder die Schulform entscheidet. Die Vergabe der Preise erfolgt anhand von Kriterien wie Originalität, Praxisbezug, Umsetzbarkeit und Nachhaltigkeit.

Der Medienbildungspreis ist ein Ehrenpreis, der die ausgezeichneten Schulen, Lehrer*innen oder Schüler*innen in den Mittelpunkt stellt und eine entsprechende mediale Aufmerksamkeit garantiert. Außerdem sind mit der Auszeichnung interessante Sachpreise verbunden. Die feierliche Preisverleihung findet am 18. März im Rahmen des Medienbildungstages in Bensheim statt.
Weitere Informationen zur Ausschreibung des Medienbildungspreises 2023 finden Sie auf der Homepage www.medienbildungstag.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

Medienbildungspreis Bergstraße 2023:

Ziel und Zweck:

Der Medienbildungspreis Bergstraße zeichnet innovative digitale Projekte und Konzepte
an Schulen im Kreis Bergstraße aus.

Bewerbung:

Schulen, Lehrer*innen sowie Schüler*innen können sich bewerben oder Lehrer*innen für
deren digitalen Unterricht nominieren. Die Bewerbung sollte eine Kurzbeschreibung des
Projektes, des Zieles, der Umsetzung und des erreichten Erfolgs enthalten. Bitte geben
Sie an, wer von dem Projekt betroffen ist (ein Lehrer oder eine Lehrerin, ein oder mehrere
Schüler*innen, eine Klasse, Klassenstufe, ganze Schule). Bewerbungen können formlos
eingereicht werden und sollten auf eine Seite begrenzt werden. Bewerbungsschluss ist am
3. März 2023.

Preis-Kategorien:

Je nach Eingängen, können folgende Kategorien vergeben werden:

  • Schüler*innen nominieren Lehrer*innen für digitale Unterrichtskonzepte oder -reihen, die die digitale Kompetenzentwicklung fördern.
  • Anwendungsbezogene digitale Projekte inkl. Einsatz von digitalen Tools im Unterricht.
  • Digitale Schulorganisation: Auswirkungen von Digitalität auf das Schulleben und digitales Engagement im Umfeld.
  • Zeig Dein digitales Schüler*innen-Projekt, wie z.B. digitale Schülerzeitungen, digitale Unterstützung der Schülervertretungsarbeit, digitale Kommunikation.

Entscheidungs-Gremium:

Das Gremium, das die Preise vergibt, setzt sich aus Vorstandsmitgliedern der organisie-
renden Schüler- und Elternvertretungen, einem Vertreter des Unterstützers, einem Vertre-
ter der Hopp Foundation und Jan Fuchs vom digi_space zusammen. Maßstab für die
Vergabe sind Originalität, Praxisbezug, Umsetzbarkeit und Nachhaltigkeit.

Preise und Preisverleihung:

Der Medienbildungspreis ist ein Ehrenpreis mit medialer Aufmerksamkeit für die ausgezeichneten Schulen, Lehrer*innen oder Schüler*innen, der zusätzlich mit Sachpreisen gekoppelt ist. Die Gewinner werden namentlich genannt und mit dem Siegel "Preisträger Medienbildungspreis Bergstraße 2023 - Kategorie nn" ausgezeichnet. Die feierliche Preisvereihung findet im Rahmen des Medienbildungstages am 18. März in Bensheim statt.

Ausschreibung:

Die Ausschreibung erfolgt über Anschreiben an die Schulen, Veröffentlichung auf der Homepage www.medienbildungstag.de und sozialen Medien.

> Ausschreibung Medienbildungspreis 2023 (pdf zum Download und Weiterleiten)

> https://www.medienbildungstag.de

> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Toggle trigger Headline
Inhalt
Toggle trigger Headline
Inhalt
Toggle trigger Headline
Inhalt
Toggle trigger Headline
Inhalt
Toggle trigger Headline
Inhalt

Hier kommt das nächste Accordeon:

Toggle trigger Headline
Inhalt

Gremien und Konferenzen

 

Auf Basis zahlreichern, vom Landeselternbeirat angebotenen Fortbildungen über elan und einiger Rückfragen beim LEB und dem Schulamt, haben wir zur Unterstützung der Elternarbeit folgende Gremien-Flyer und Musterbögen erstellt:

 

 

 

 

Gremien und Konferenzen
 
Landeselternbeirat
Der Landeselternbeirat (LEB) ist die höchste Vertretung der Elternschaft auf Landesebene

> Landeselternbeirat

 
Kreiselternbeirat
Der Kreiselternbeirat (KEB) ist die nächste Stufe der Elternvertretung. Sie geht über die eigene Schule hinaus und vertritt die Elternschaft auf Kreisebene. Hier finden Sie auch die Mitglieder des aktuellen KEB Bergstraße, sowie Kontaktmöglichkeiten zum KEB.

>Kreiselternbeirat

 
 
 
Schulkonferenz
Die Schulkonferenz ist das höchste Gremium der Schulgemeinde. In ihr finden sich Vertreterinnen und Vertreter der Lehrerschaft, der Eltern und der Schülerschaft zusammen, um Beschlüsse zu fassen zum Wohle der Schulgemeinde.

> Schulkonferenz (aktualisierte Langform) (pdf / > Download)

> Schulkonferenz kurz (Kurzform zur Auslage in den Schulen, Stand Oktober 2022) (pdf / > Download)

 
Übersichten:
Übersicht zu Wahlvorgaben der verschiedenen Schulgremien
Tabellarische Übersicht und Vergleich der Vorgaben für die Wahlen zu den unterschiedlichsten Elternvertretungen. Alles was man wissen sollte im Überblick.

> Gremien: Wahlvorgaben